E-Mail-Adresse und Datenschutz

Hannes D hinzugefügt 16 Monaten her
Umgesetzt

Hallo,

es wäre (auch aus Datenschutzgründen) schön, wenn bei den Einstellungen ausgewählt werden könnte, dass die angegebene E-Mail -Adresse z.B. bei der Spieleransicht nicht für jeden sichtbar ist.

LG Christan

Kommentare (6)

Foto
1

Hallo Hannes,

Wenn ich mich jetzt nicht irre, geht das bereits: Mannschaft => Rollen => Rolle anklicken => "Wer darf was sehen?" => Mitglieder Kontaktdaten

Dort den Haken für die entprechende Rolle entfernen.

Grüße und frohe Feiertage, Stephan

Foto
1

Hallo Stephan,

schön, dass nach 4 Monaten doch mal eine Antwort kam. Da ich als Teilnehmer deinen Vorschlag nicht gefunden habe, stellt sich mir die Frage, wer die Rolle einstellen kann: Der Trainer oder der Spieler?

Liebe Grüße

Foto
1

Hallo Hannes,

... standardmäßig ist das die Trainer Rolle. Aber auch jede andere Rolle, welcher die Berechtigung zum "Rollen Verwalten" gegeben wurde, kann das Einstellen.

Grüße, Stephan

Foto
1

Hallo Stephan,

mein Verbesserungsvorschlag bezieht sich darauf, dass jeder, der sich anmeldet, diese Entscheidung selber treffen kann, da es ja um seine eigenen Daten geht. Dies würde auch der DSGVO entsprechen.

LG Christian

Foto
1

Letztendlich müsste man dann jedes Feld einzeln freigeben. Das Geburtsdatum ist auch noch sichtbar, auch wenn man "Mitglieder Kontaktdaten" für die Rolle deaktiviert.

Allerdings ist schon die Frage, ob man sich nicht innerhalb einer Mannschaft so vertrauen darf, dass die Kontaktdaten eben sichtbar sind. Ansonsten muss man eben fernbleiben. Letztendlich muss ja jedes Mannschaftsmitglied so oder so eine Berechtigung unterschreiben, dass die Daten ins dfbnet dürfen!

Ansonsten wäre der elektronische Spielerpass überhaupt nicht anlegbar!

Jeder Trainer sollte also prüfen, ob er von seinen Spieler eine solche Berechtigung hat. Damit ist auch die Datenfreigabe in SpielerPluss (für die Mannschaft einsehbar) genehmigt.

Foto
Foto
1

Sehr geehrter Herr Burkhardt,

im konkreten Fall Fall geht es um die E-Jugend-Mannschaft unseres Sohnes (9 Jahre alt). Zur Organisation der Mannschaft hat sich das Trainerteam zu Recht für SpielerPlus entschieden. Natürlich kann sich jeder freiwillig anmelden. Tut man dies nicht, ist man aus der Mannschaft raus. Ich finde, Sie machen es sich mit der Aussage, man könne ja auch fern bleiben, etwas einfach. Das Geburtsdatum musste ich übrigens zum Anmelden nicht angeben. Mein Vorschlag soll ein Verbesserungsvorschlag sein, keine Kritik an SpielerPlus.

Foto
1

Hallo Hannes,

ich frage mich bei solchen Diskussionen nur wo das den hinführen soll. Jetzt spielt ihr Sohn in einer Fußballmannschaft. Ich sehe das mal aus Trainersicht: er ist in der Mannschaft dabei und Sie machen sich Sorgen über Ihre E-Mail-Adresse. Was befürchten Sie denn? Als Trainer muss ich mittlerweile aufgrund der Datenschutzverordnung die Eltern 10 Seiten Papier ausfüllen lassen, damit die Jungs zu einem Spielerpass im dfbnet kommen, dass ich ein Foto machen darf, dass die Daten ins passwortgeschützte dfbnet dürfen. Ja nun ist auch noch ihre E-Mail Adresse im SpielerPlus. Dort ist die Adresse ebenfalls durch ein Zugangspasswort in SpielerPlus geschützt und nur für Mannschaftsmitglieder einsehbar. Wenn Sie jetzt befürchten, dass einer aus der Mannschaft mit Ihrer E-Mail-Adresse Missbrauch betreibt, können Sie ja sogar hergehen und nur für den Fußball einen neuen Account anlegen. Sie müssen sich mal den Aufwand vorstellen! Wir Trainer machen das auch nur neben einem Beruf im Ehrenamt. Ich finde schon, dass eine App wie SpielerPlus schon sehr viele Funktionen aufweist, aber auch noch bedienbar bleiben muss. Deshalb finde ich jetzt die Diskussion ob Mannschaftsmitglieder - und nur die sind es ja - ihre E-Mail-Adresse sehen dürfen oder nicht etwas übertrieben. Wenn Sie also einstellen, dass man ihre E-Mail Adresse nicht sehen darf, wie soll dann der Trainer mit Ihnen kommunizieren? Die Accounts sind ja alle an die E-Mail-Adressen gebunden. Wenn das jeder einstellen kann wie er will, dann führt dies als Trainer (und Administrator der App) dazu, dass ich noch für 20 Jungs entscheiden muss ob ich per E-Mail, Whats App oder SMS kommunizieren soll oder darf, dann werden Sie bald gefragt werden, ob Sie das Traineramt übernehmen wollen ;-)

Foto
1

Abgesehen davon geschieht Missbrauch mit E-Mail-Adressen auf die Weise, dass sich Leute mit genügend krimineller Energie direkt in die Datenbanken hacken und vermutlich z.B. die E-Mail-Adressen aller im System herunterladen, ob Sie angezeigt werden oder nicht.

Foto
1

Wie ich bereits sagte, ist dies ein Vorschlag gewesen. Jeder sollte selber entscheiden können, ob er 25 oder mehr anderen Eltern oder halt nur dem Trainer (Admin) seine Mail-Adresse zur Verfügung stellt.

Sind Sie bei SpielerPlus Programmierer oder warum wehren Sie sich so stark gegen einen Vorschlag bzw. eine persönliche Meinung. Wo ziehen Sie denn Ihre Kommunikationsdaten her? Bestimmt nicht aus SpielerPlus. Sie werden die Handy-Nr. oder Mail-Adressen direkt von den Mannschaftsmitgliedern bekommen.

Foto
1

Ich habe mit SpielerPlus überhaupt nichts zu tun! Ich sehe das nur aus Trainersicht und genau das ist es: wir Trainer können nicht x verschiedene Kanäle bedienen sonst brauchen wir mittlerweile ein Büro, um so eine Mannschaft organisieren zu können. Bei uns gibt es nur einen Kanal und das ist SpielerPlus über andere Kanäle kommuniziere ich nur im aller größten Notfall sonst brauche ich eine Sekretärin! Ich wehre mich auch überhaupt nicht, ich versuche Ihnen nur darzustellen, dass hinter der Organisation einer solchen Mannschaft weit mehr steckt als Training und Betreuung zu spielen. Alle diese Punkte machen das noch komplizierter. Ich weiß ja nicht wie das bei Ihnen im Verein ist. Mittlerweile führt dieser Verwaltungsgau dazu das sich eben keine Freiwilligen mehr finden, um Mannschaften zu betreuen. Je mehr Einstellmöglichkeiten Sie haben um so schwerer wird es für die Trainer! Zum Schluss werden Sie als Trainer nämlich angerufen und gefragt, ob Sie nicht mal die Kontaktdaten von Mitspieler xy hätten!

Selbstverständlich bleibt Ihnen Ihre Meinung frei überlassen. Bei allem was Sie anstreben denken Sie aber über Ihre Trainer nach. Wenn es für die noch komplizierter wird, steht eine Mannschaft schneller als sie sich umschauen kann ohne Trainer da. Ich habe über Jahre selbst Fußball gespielt, konnte mir aber nicht ausmalen, was heute an einem Traineramt oder gar an einer Jugendleitung hängt.

Ich wünsche Ihnen einen guten Rutsch ins Neue Jahr! Unterstützen Sie Ihre Trainer wo Sie können!

Liebe Grüße